5 Tipps für mehr Produktivität – Homeoffice

Hey!

Heute ist bereits der 19.1.2021! Ich hoffe, ihr hattet einen guten Start in das neue Jahr.

In diesem Beitrag teile ich 5 Tipps mit euch, wie ihr eure Produktivität steigern könnt. Ich würde mich freuen, falls ihr eure Tipps für mehr Produktivität in die Kommentare schreibt, sodass wir alle möglichst viele hilfreiche Tipps bekommen!

Bei der Produktivität sind mir die folgenden Dinge besonders wichtig:

1. Findet eure beste Tageszeit

Findet heraus zu welcher Tageszeit ihr am konzentriertesten lernen bzw. arbeiten könnt und erledigt die wichtigsten Aufgaben zu dieser Zeit.

Ich persönlich kann immer direkt früh morgens gut lernen, welches ich in meiner Tagesplanung berücksichtige.

2. Organisation: Kalender, Wochenlisten, To-Do-Listen

Ein Kalender ist ein Muss für mich. Für dieses Jahr habe ich mir zusätzlich einen Block mit Wochenlisten besorgt, den ich auf meinem Schreibtisch liegen habe. To-Do-Listen dürfen bei mir auch nicht fehlen. Wie ihr bestimmt merkt, lege ich einen großen Wert auf die Organisation.

Dabei bevorzuge ich Offline-Tools, da diese dem Gehirn Abwechslung bieten und die Produktivität sowie Kreativität steigern.

3. Findet die für euch passende Lern-oder Arbeitsmethode

Ich persönlich habe die Pomodoro-Technick für mich entdeckt und benutze sie sehr regelmäßig beim Lernen.

Dies ist natürlich nicht in vielen Arbeiten zu berücksichtigen, jedoch vor allem beim Lernen zum Vorteil.

Das Grundprinzip der Pomodoro-Technick ist, dass man pro Phase 25 Min konzentriert arbeitet und danach 5 Min Pause macht. Nach 4 Abschnitten legt man eine längere Pause von 20 bis 30 Minuten ein. Dann beginnt der Ablauf von vorne.

4. Ein angenehmer Arbeitsplatz und wenn möglich, zwischendurch den Arbeitsplatz wechseln

Achtet darauf, dass ihr einen für euch passenden Arbeitsplatz findet. Ein Platz, an dem ihr euch wohlfühlt, jedoch an dem ihr gleichzeitig eine aufrechte Haltung berücksichtigen könnt.

Versucht, wenn auch zurzeit nur innerhalb der Wohnung, zwischendurch den Arbeitsplatz zu wechseln. Mal in der Küche, mal in Arbeitszimmer. Eine kleine Abwechslung tut immer gut!

5. Keine Ablenkung: Social Media blocken

Legt das Handy nicht direkt neben euch, sondern am besten in ein anderes Zimmer. Falls das Handy dann doch im gleichem Zimmer ist, gibt es verschiede Apps, die Social Media-Kanäle wie Facebook, Instagram und Co für einen von dir vorab bestimmten Zeitraum auf deinem Handy (oder auch Computer) sperren.

Was sind eure Tipps um möglichst produktiv lernen oder arbeiten zu können? Ich freue mich auf einen Austausch mit euch!

Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s