So motiviere ich mich an einem „off“ Tag

Hey!

Um produktiv zu sein, braucht man auch mal Tage, an denen man nicht so viel macht. An diesen sogenannten off-Tagen kann man sich oft nicht wirklich zu etwas motivieren.

In diesem Beitrag erzähle ich euch, wie ich mich zumindest ein wenig motivieren kann.

1. Die Ziele vor den Augen

Ich überlege mir, welche Ziele ich habe und was ich bereits dafür tue um sie zu erreichen. Dabei ist ein einzelner Tag nur einer von vielen.

2. Die Verarbeitung

Ich denke mir immer, dass diese off-Tage super zur Verarbeitung von Ereignissen dienen. Die Tage vergehen so schnell und manchmal ist es gut, einfach ein wenig die vergangenen Tage zu reflektieren.

3. Der Sport

Sport ist auf jeden Fall etwas, dass mich immer aufmuntert und mir Kraft gibt. Auch wenn der Gedanke Sport zu machen nicht immer so verlockend scheinen mag, habe ich dann doch immer ein super Gefühl nach dem Sport.

Was macht ihr an diesen Tagen? Was findet ihr an den Tagen besonders wichtig?

Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s